Der direkte Draht zur Piratentochter

By 13. Juli 2010Presse

Brandneue Internetpräsentation der Störtebeker Festspiele

Die Adresse www.stoertebeker.de bleibt – der Webauftritt ist hingegen komplett neu gestaltet. Ein Besuch lohnt sich.

Ralswiek (apf). Auf 17 erfolgreiche Spielzeiten können die Störtebeker Festspiele bisher verweisen. Insgesamt 4.865.000 Besucher haben das Open-Air Theater am Großen Jasmunder Bodden in dieser Zeit besucht, um die Geschichten um die Legende Klaus Störtebeker zu erleben. Auch für das diesjährige Stück – Störtebekers Gold „Der Fluch des Mauren“ – sind die Weichen gestellt. Am 9. Mai starten in der Regie von Holger Mahlich die Proben, das neue Bühnenbild nimmt mehr und mehr Form an und der Bautrupp um Bauchef Klaus Tiedtke bemüht sich, die wunderschönen Entwürfe des bewährten Bühnenbildners Falk von Wangelin originalgetreu umzusetzen. Doch auch „hinter den Kulissen“ wird kräftig gewerkelt wie in der Schneiderei, wo die Nähmaschinen kaum zum Stillstand kommen, um die neuen Kostüme als Augenschmaus zu fertigen.

Von einem Ergebnis können Sie schon heute profitieren, denn seit dieser Woche präsentieren sich die Störtebeker Festspiele mit einem neuen, frischen und funktionalen Outfit im World Wide Web unter der Adresse www.stoertebeker.de. Das hat die Agentur „tlgg – torben, lucie und die gelbe gefahr gmbh“ mit dem Webspezialisten „Webteilchen“ gestaltet. „Viele unserer Fans sind online unterwegs, jährlich werden immer mehr Karten über das Internet gebucht und auch Online-Bestellungen im Fanshop nehmen immer mehr zu – da war es höchste Zeit, uns an die Gegebenheiten anzupassen und mit den Veränderungen Schritt zu halten“, so die Piratentochter, mit der man künftig auch per E-Mail kommunizieren kann. Bis 15. April wurden 93.000 Tickets gebucht und weitere 60.000 reserviert. Etwa 70 Prozent erfolgt online.

Wenn auch Sie jetzt schon Ihre Karten für das diesjährige Stück, das vom 19. Juni bis 4. September Montag bis Samstag um 20 Uhr beginnt, sichern wollen, dann können Sie dies im Internet, an den Kassen auf dem Festspielgelände oder unter der Ticket-Hotline (03838) 31100 tun.

Wir freuen uns auf Ihr FeedZurück!