Kleines Wortlexikon

„Absolve te“
„Vergeben sei Dir!“

Achterdeck
(seemännisch von „after“) – das hintere Deck

Achterebbe
(seemännisch) – niedriger Wasserstand während der Gezeiten

Backbord
(seemännisch) – linke („back“) Schiffsseite, im Gegensatz zu
Steuerbord (rechts)

Bader
Wirt eines öffentlichen Badehauses, der auch rasiert und einfache chirurgische Operationen – wie Aderlass (sogen. „Schröpfen“) ausübte.

Bajuwarische Groschen, Gulden, Heller, Dinare
Münzen

„Benedicamus Domino. Requiescant in Pace“ (lat.)
“Der Herr segne Euch und gebe Euch seinen Frieden.“

Brookmerland (fries. Bruch)
Im Mittelalter von der Herrscherfamilie tom Broke beherrschte ostfriesisches Landschaft. Galt als Land territorialer Selbstbehauptung der Friesen.

Deutscher Orden
Ende des 12. Jahrhunderts gegründeter religiös-weltliche Vereinigung.

„Devide et Impera“ (lat.)
„Teile und herrsche“

Enterbeil, – Haken und (Anker-) Draggen
Mit ihnen wurden Schiffe herangezogen, um sie zu erstürmen.

Forestieren (lat.)
An einem Ritterturnier teilnehmen

Gotland
Insel vor der schwedischen Ostküste. Im Mittelalter Stützpunkt der Hanse, aber auch der Piraten.

Grossschäfer
Oberster Vermögensverwalter des Deutschen Ordens.

Heger
Beschützer

Inquisition
Päpstliche Untersuchungsbehörde mit gerichtlicher Vollmacht

Kapern
Eroberung von Handelsschiffen, meist durch Piraten

Kartaune
Mittelalterliches Geschütz

Likedeeler
Gleichteiler

Marienhafe
Kleiner Ort im nördlichen Niedersachsen, der im Mittelalter durch große Sturmfluten Meeranbindung (Wattenmeer, Leyebucht) bekam und eine wichtige Hafenstadt der Region wurde. Durch Eindeichung seit dem 18. Jahrhundert heute wieder im Landesinneren.

Vitalienbrüder, Vitalier
Piratengruppe, die im Auftrag der Hanse das belagerte Stockholm mit Lebensmitteln (Vitalien) versorgte.

Wir freuen uns auf Ihr FeedZurück!