Thomas Schendel wird neuer Regisseur bei den Störtebeker Festspielen auf Rügen

By 23. Februar 2015Presse

Ralswiek – In Kürze wird ein neuer Regisseur den Ralswieker Bühnensand betreten. Thomas Schendel wurde in Düsseldorf geboren, studierte dann Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und absolvierte ein Gesangsstudium an der dortigen Hochschule für Musik. Engagements führten ihn nach Göttingen, Wuppertal, Bremen, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Wien und Berlin.

In Bochum gehörte er unter der Intendanz von Claus Peymann zum Ensemble und am Schillertheater war von 1986–1993 engagiert. Als Regisseur arbeitete er am Düsseldorfer Schauspielhaus, Staatsschauspiel Dresden, St. James Cavalier Theater in Malta, Stadtheater Wien, bei den Bad Hersfelder Festspielen, sowie am Salzburger Landestheater. Das Fernsehpublikum kennt Thomas Schendel aus dem Berliner „Tatort“ als Kriminalrat Heide, aus „Bella Block – Freiheit der Wölfe“ und als Dr. Kanther aus der ARD–Serie „Die Stein“. Nach „Ich bin Rappaport“ (2012), „Ladykillers“ (2013) und „Sonny Boys“ (2013), war „Kings Speech“ bereits Thomas Schendels 4. Produktion am Schlosspark Theater Berlin und es werden noch weitere folgen, denn das Theater ist sein zu Hause.

Die Geschäftsführung der Störtebeker Festspiele freut sich sehr auf die bevorstehende Zusammenarbeit. „Thomas ist ein Gewinn für unser Theater. Er ist ein sehr angenehmer und sympathischer Mensch, mit viel Regierfahrung und Einfühlungsvermögen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!“, so die Geschäftsleitung. Thomas Schendel freut sich auf das Störtebeker Team und den Probenbeginn im Mai in Ralswiek.

Mit „Aller Welt Feind“ gehen die Störtebeker Festspiele in ihre 23. Saison. Gespielt wird vom 20. Juni bis 5. September 2015, immer Montag bis Samstag, jeweils um 20 Uhr. Karten für die Störtebeker Festspiele erhalten Sie unter www.stoertebeker.de oder über die Tickethotline: 03838 31100.